20101128

Das erste Lichtlein brennt

Hallo liebe Blogger,

ich wünsche Euch allen einen wunderschönen 1. Advent.
Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Sonntag und lasst den Abend nun gemütlich
ausklingen.
So werde ich es nämlich auch machen.
Die erste Kerze wird jetzt auch noch angezündet und nachher kommt mal wieder
ein neuer Rosamunde Pilcher Film.
Da werd ich es mir auf der Couch gemütlich machen und die Taschentücher bereit halten.

Also, lasst es Euch gutgehen, bis demnächst.

Und vergesst nicht, Euch bei meinem Candy einzutragen.


20101115

Duftspray mit 4 Terracottarosen


Hallo meine Lieben,

ich hab vorhin gerade tolle Duftsprays mit je 4 Terracottarosen in meinem Dawanda Shop eingestellt.
Es sind tolle Weihnachtsdüfte dabei.
Vielleicht wollt Ihr ja auch ein schön duftendes Wohnzimmer oder Badezimmer, oder....
Das Duftspray eignet sich auch super für Trocken- oder Seidenblumen, für Sandrosen, für Duftkeramik oder auch zur direkten Wohnraumbeduftung.
Schaut doch mal vorbei.


Hier gehts direkt zu meinem Dawanda Shop:


20101105

Papierbestand aktualisiert

An alle lieben Blogger, Bastelelfen usw.,

Ich habe gerade meinen Papiervorrat wieder aktualisiert.
Falls Ihr also noch Papier zum Basteln braucht, meldet Euch bei mir.
Ihr wisst ja, es ist immer noch für einen guten Zweck.
Es sind die letzten Papiere, die Ihr so günstig von mir bekommen könnt.
Auch Wolle ist noch Einiges vorhanden.
Schaut doch einfach mal vorbei in meinem Privatflohmarkt, vielleicht findet Ihr was Passendes.

Kinder

Diesen Text hab ich gerade in einem Forum entdeckt und war so gerührt,
dass ich ihn einfach mitnehmen musste.


Das Kind fragte die Mutter:
"Magst du mich?"
Sie sagte NEIN.
Es wollte wissen:
"Findest du mich hübsch?"
Die Mutter sagte NEIN.
Dann fragte das Kind:
"Bin ich in deinem Herz?"
Die Mutter sagte NEIN
Als letztes fragte das Kind:
"Würdest du für mich weinen,
wenn ich für immer von dir ginge?"
Die Mutter antwortete NEIN
Das Kind ging traurig davon,
aber die Mutter packte es am Arm und sagte:
"Ich mag dich nicht,
ICH LIEBE DICH"
Ich finde dich nicht hübsch,
ICH FINDE DICH WUNDERSCHÖN.
Du bist nicht in meinem Herzen,
DU BIST MEIN HERZ.
Ich würde nicht für dich weinen,
ICH WÜRDE FÜR DICH STERBEN ! !


Da ist was Wahres dran, oder?


20101104

Lockerer Hefezopf ohne Ei

Ja meine Lieben Blogger, ich bin zur Zeit mal wieder im Backfieber,
und vor Weihnachten hab ich dann keine Lust mehr....;-))

Nein, im Ernst, das hab ich teilweise schon vor einiger Zeit gebacken, aber leider noch nicht hier veröffentlicht.
Manchmal reicht der Tag einfach nicht aus, kennt Ihr bestimmt auch....

Jetzt hab ich noch ein Rezept von einem leckeren, lockeren Hefezopf ohne Ei.

500 gr. Mehl
1 Pack Trockenhefe oder 1 Würfel Frische Hefe
50 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
150 gr. Sauerrahm
150 ml lauwarme Milch
75 gr. zerlassene Butter
etwas Hagelzucker zum Bestreuen
evtl. Mandelplättchen wer es mag

Ich hab dann für den Hefezopf noch eine Nussfüllung gemacht, d.h. aus dem Hefezopf einen Nusszopf gemacht.

Für die Füllung braucht Ihr:

200 gr. gemahlene Nüsse
100 gr. Zucker
1 Ei
4-6 Essl. Wasser

alles gut verrühren, auf den inzwischen ausgewellten Teig streichen, einrollen, und den Zopf dann drehen, fertig!

Ab in den Ofen, und bei 175° ca. 40 Min. backen.

Und so sah er dann fertig gebacken aus!



Ich hab ihn hinterher zwar noch mit einem Puderzuckerguss eingepinselt, aber es ist so eingezogen, dass man es nicht mehr gesehen hat.

Lecker war er trotzdem.



Leckeres Bierbrot

So Ihr Lieben,
weils so schön war, kommt hier noch ein Rezept von einem leckeren Brot.
Ich probiere i.M. alles Mögliche, weil meine Mannschaft am liebsten selbstgemachtes Brot isst.
Es muss schnell gehen und gut schmecken, das ist das Wichtigste. ;-))

Also, das Rezept für das leckere Bierbrot ist folgendes:

600 gr. Dinkelmehl
1 Würfel Hefe oder 1 Pack Trockenhefe
2 Tl. Salz
1 Tl. Zucker
Körner nach Belieben, oder ganz ohne
0,33 l Bier, am besten Dunkles

Hefe im Glas mit Zucker und Wasser verrühren.
Alle anderen Zutaten dazu und Teig gehen lassen.
Brotlaib formen, oder gleich im Backautomat kneten und backen lassen.

ca. 1 Std. bei 160° im Heissluftbackofen backen.


Das hier hab ich allerdings im Backautomat gebacken.

GUTEN APPETIT!


5-Minuten-Brot

Hallo meine Lieben,

habt Ihr schonmal was von dem 5-Minuten-Brot gehört?
Das Rezept kommt aus Amiland und ich hab es im Internet mal gefunden.
Wenn ich den Link wieder finde, stell ich ihn hier mit ein.
Das Brot ist so einfach, sooooo lecker und wirklich super schnell gemacht.

Hier nun das Rezept:

710 ml lauwarmes Wasser
1 Pack Trockenhefe
4 Tl. Salz
1 kg Mehl
evtl. Körner nach Geschmack
Da ich meistens Dinkelmehl nehme, braucht man dann etwas mehr Wasser.

Zubereitung:
In eine große Schüssel das Wasser geben, dann Hefe und Salz.
Anschliessend das ganze Mehl und nur soweit vermischen, bis alles Mehl feucht ist.
Nicht kneten!
Schüssel mit Klarsichtfolie verschliessen und ca. 2 Std. gehen lassen.
Danach den Ansatz mind. 3 Std. in den Kühlschrank, besser über Nacht.
Am nächsten Tag mit bemehlten Händen die Teigportion in alle 4 Richtungen etwas
langziehen, jeweils nach unten falten u. um 90° drehen.
Auf ein Backpapier setzen und zum Brot formen.
Mit etwas Mehl bestreuen, dann 40 Min. ruhen lassen.
Backofen auf 230° vorheizen.
Brot einschneiden und auf die mittlere Schiene setzen.
Dann sofort 1/4 l heisses Wasser in den Backofen schütten, am besten auf ein leeres Backblech, nicht direkt
in den Ofen.
Backofen sofort schliessen, aber Vorsicht beim Reinschütten, der heisse Dampf ist nicht ohne.
Das Brot (bzw. ich mach immer 2 draus) ca 30-40 Min backen.

Der Teigansatz kann bis zu 14 Tage in der verschlossenen Schüssel im Kühlschrank gelagert werden.
Klappt bei mir aber nie, da das Brot immer so schnell weg ist.

So und nun noch ein Beispielbild von einem meiner Brote, ich wünsch Euch viel Spass beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken!




Früchtebrot im Glas

Hallo liebe Mitblogger,

ich hab heute mal wieder ein Rezept für Euch.
Leckeres Früchtebrot, und dann kam mir die Idee, nachdem ich schon viel von Kuchen im Glas gelesen habe,
mal einen Teil des Teiges vom Früchtebrot in einem Glas zu backen.
Also mal ein Früchtebrot im Glas!
So wie es aussieht, hat das ganz gut geklappt und ist auch mal eine nette Geschenkidee in der Adventszeit.
Im Rezept stand, man soll die Form mit Mehl bestäuben, hab ich dann auch gemacht, aber bei den Gläsern wohl etwas zuviel. Leider sieht es dadurch nicht so toll aus, aber vielleicht verschwindet die Mehlschicht ja noch, wenn das Früchtebrot *reif* ist.



Hier nun das Rezept für 2 Früchtebrote:

250 gr. Zucker
6 Eier
abgeriebene Schale einer Zitrone
12 Essl. Rum
2 Tl. Zimt
130 gr. Haselnüsse
130 gr. Mandeln
130 gr. Walnüsse
130 gr. getrocknete Pflaumen
130 gr. getrocknete Feigen
130 gr. getrocknete Datteln
100 gr. Zitronat
100 gr. Orangeat
250 gr. Rosinen
250 gr. Mehl
2 Tl. Backpulver

Zubereitung:
Zucker mit den Eiern schaumig rühren, Zitronenschale, Rum und Zimt unterrühren.
Trockenfrüchte und Nüsse kleinschneiden und mit den Rosinen, dem Zitronat und Orangeat unter die Eimasse rühren.
Mehl und Backpulver mischen, dazu geben und alles gut verrühren.
Den Teig in eine gemehlte Kastenform füllen und bei 175° ca. 1 1/4 Std. backen.

Ich hab bei der Menge 1 Früchtebrot in der Kastenform und 4 Gläser gefüllt bekommen.

Also viel Spass beim Nachbacken.



Hallo Ihr Lieben, ich bin gerade kräftig am sortieren und werde in den nächsten Tagen jede Menge Sachen einstellen, z.B. in meinem Privat...