20101104

Früchtebrot im Glas

Hallo liebe Mitblogger,

ich hab heute mal wieder ein Rezept für Euch.
Leckeres Früchtebrot, und dann kam mir die Idee, nachdem ich schon viel von Kuchen im Glas gelesen habe,
mal einen Teil des Teiges vom Früchtebrot in einem Glas zu backen.
Also mal ein Früchtebrot im Glas!
So wie es aussieht, hat das ganz gut geklappt und ist auch mal eine nette Geschenkidee in der Adventszeit.
Im Rezept stand, man soll die Form mit Mehl bestäuben, hab ich dann auch gemacht, aber bei den Gläsern wohl etwas zuviel. Leider sieht es dadurch nicht so toll aus, aber vielleicht verschwindet die Mehlschicht ja noch, wenn das Früchtebrot *reif* ist.



Hier nun das Rezept für 2 Früchtebrote:

250 gr. Zucker
6 Eier
abgeriebene Schale einer Zitrone
12 Essl. Rum
2 Tl. Zimt
130 gr. Haselnüsse
130 gr. Mandeln
130 gr. Walnüsse
130 gr. getrocknete Pflaumen
130 gr. getrocknete Feigen
130 gr. getrocknete Datteln
100 gr. Zitronat
100 gr. Orangeat
250 gr. Rosinen
250 gr. Mehl
2 Tl. Backpulver

Zubereitung:
Zucker mit den Eiern schaumig rühren, Zitronenschale, Rum und Zimt unterrühren.
Trockenfrüchte und Nüsse kleinschneiden und mit den Rosinen, dem Zitronat und Orangeat unter die Eimasse rühren.
Mehl und Backpulver mischen, dazu geben und alles gut verrühren.
Den Teig in eine gemehlte Kastenform füllen und bei 175° ca. 1 1/4 Std. backen.

Ich hab bei der Menge 1 Früchtebrot in der Kastenform und 4 Gläser gefüllt bekommen.

Also viel Spass beim Nachbacken.



Keine Kommentare:

Hallo Ihr Lieben, ich bin gerade kräftig am sortieren und werde in den nächsten Tagen jede Menge Sachen einstellen, z.B. in meinem Privat...